Dreiangel

Ein Foto des alten Dreiangel

Hakenberg hat einen neuen Dorfplatz

In der Hakenberger Dorfgemeinschaft wurde schon lange der Wunsch gehegt, den Ortsmittelpunkt, dem sogenannten Dreiangel, neu zu gestalten. In den letzten Jahren standen dort nur zwei alte Holzbänke auf abschüssigem Gelände und der Dorfplatz wirkte nicht wirklich einladend.

Man wünschte sich einen Ort zum Verweilen für Jung und Alt, der auch optisch nachhaltig aufgewertet sein sollte.

Vor einigen Jahren wurde hier schon eine wunderschöne Natursteinmauer aus Tudorfer Bruchstein erstellt, die das natürliche Gefälle des Eggedorfes deutlich abfängt und den Platz durch die mittig eingelassene Treppe enorm aufwertet. Diese Optik sollte aufgenommen werden und eine gemauerte ovale Sitzecke aus Bruchsteinen in den Hang eingelassen werden.

Ferner ist noch angedacht, hier auch die historische Situation des Sammelpunktes für die Milchkannen wieder darzustellen und diese zu dokumentieren.

Die Begeisterung, einen Dorfplatz mit Aufenthaltsqualität zu schaffen, war unter den ortsansässigen Vereinen groß und auch die Finanzierungsverantwortung wollten sie gemeinschaftlich tragen. Der Heimatschutzverein stand voll hinter den Plänen, auch im Hinblick auf das anstehende 100-jährige Bestehen des Vereins im Jahr 2021, diesen markanten Platz im Ortskern zu verschönern.

Mitwirkende beim Umbau:
v.l.: Michael Kalus, Andreas Rehermann, Rainer Bohlemann, Sebastian Wiemers, Frank Bohlemann, Helmut Rehermann, Michael Kniewel.
Auf dem Foto fehlen: Klaus Ernst & Gerhard Hicker.
Mitwirkende bei der Planung und Durchführung des Umbaus:
v.l.: Michael Kalus, Andreas Rehermann, Rainer Bohlemann, Sebastian Wiemers, Frank Bohlemann, Helmut Rehermann, Michael Kniewel.
Auf dem Foto fehlen: Klaus Ernst & Gerhard Hicker.

Nachdem auch ein Bewilligungsbescheid der Bürger- und Energiestiftung Lichtenau eingegangen war, konnten die Arbeiten im Herbst letzten Jahres beginnen. Mit tatkräftiger Unterstützung von ortsansässigen Handwerkern und Nachbarn wurde der Dreiangel dann zum neuen Aushängeschild von Hakenberg umgestaltet. Wichtig dabei war aber auch, dass man verständnisvolle und pragmatische Ansprechpartner in der Kommune hatte, die hinter den Machern standen und das Projekt unterstützten.

Im Laufe der Umbauarbeiten wurde auch der markante Dreiangel – Sandstein zunächst entfernt und aufgearbeitet, um ihn letztlich wieder an der gleichen Stelle zu platzieren. Es war insgesamt schon recht viel Mühe, die sich aber gelohnt hat.

Auch wenn zunächst Kritik für die Entfernung der betagten Bäume am Dreiangel geäußert wurde, so sorgen die neu angepflanzten Jungbäume an gleicher Stelle für einen frischen, lichtdurchfluteten Raum, der dem Besucher einen schönen Ausblick auf das dörfliche Geschehen anbietet.

Am Sonntag, den 12. August ab 10.30 Uhr wurde ein Picknick mit allen Hakenbergern, Gönnern und Freunden gefeiert, um den neuen (alten) Dorfmittelpunkt gebührend einzuweihen.

Ein Foto von der Neugestaltung des Ortsmittelpunktes mit der internen Bezeichnung Dreiangel (Früher: Milchbank)