Feuerwehr

Die Feuerwehr Hakenberg besteht im Jahr 1999 seit 100 Jahren, sie ist ursprünglich am 20.4.1899 als Pflichtfeuerwehr gegründet worden und ist seit der Eingemeindung in den siebziger Jahren eine Löschgruppe der Stadt Lichtenau.

Ablichtungen der Originalurkunden der Stadt Lichtenau aus dem Jahr 1899 liegen dem Webmaster vor.

Die Gruppe besteht zur Zeit aus 21 Aktiven. In der Altersabteilung sind 4 Personen, die nach wie vor Interesse an der hiesigen Löschgruppe zeigen. 
Die Löschgruppe Hakenberg gehört mittlerweile zum Zug Nord der Stadt Lichtenau und übt auch gemeinsam mit den Kameraden aus Asseln, Herbram, Iggenhausen und Grundsteinheim, die ebenfalls dem Zug Nord angehören.

Ursprünglich verfügten wir über ein Fahrzeug, welches beim Katastrophenschutz eingesetzt wurde als Einsatzleitfahrzeug.

09 FF fz außen komp

Wir haben seinerzeit diverse Umbauarbeiten an dem Fahrzeug vorgenommen, damit es für den Feuerwehrdienst im Ort auch tauglich ist, außerdem haben wir einen Anhänger erworben und umgebaut, damit wir sämtliches Gerät auch zu einem Löscheinsatz mitnehmen können. 
Im Jahre 1996 ist ein neues Gerätehaus gebaut worden. Das Gerätehaus ist zum großen Teil in Eigenleistung entstanden. Am 8. September 1996 haben wir eine große Einweihungsfeier veranstaltet.

Die Löschgruppe Hakenberg ist eine recht aktive Gruppe. Wir nehmen jährlich am Leistungsabzeichen teil und führen zusammen mit den anderen Löschgruppen des Zuges Nord Zugübungen durch.

Einige Kameraden der Löschgruppe haben zuvor in der Jugendfeuerwehr der Stadt Lichtenau erste Feuerwehrluft geschnuppert und sind entsprechend in die Gruppe integriert. Wir bemühen uns auch weiterhin, Jugendliche in die Gruppe aufzunehmen, um ihnen zu zeigen, daß Feuerwehrdienst wichtig ist.
 Außerdem sind wir selbstverständlich für die Gemeinschaft des Ortes da und übernehmen Absperrmaßnahmen zu Schützenfest, Sicherungen zu div. Umügen im Ort (St. Martin und Nikolaus) und richten kleine Veranstaltungen aus, an denen die gesamte Bevölkerung teilnehmen kann.



Am 15.11.1996 überreichte der damalige Stadtbrandmeister Heinrich Altmiks die Beförderungsurkunde zum Brandmeister und ebenso die Leitung der Löschgruppe Hakenberg an Helmut Rehermann, der im Sommer des Jahres erfolgreich die Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule in Münster zum Brandmeister absolvierte.

Zum gleichen Zeitpunkt schied der vorherige Löschgruppenführer Johannes Hoischen in die Altersabteilung der Feuerwehr aus.
 An dieser Stelle danken wir nochmals unserem ehemaligen Löschgruppenführer Johannes für seine geleistete Arbeit und sein Engagement für die Hakenberger Feuerwehr.

Hier tragen wir die gesponsorten Pullover der Provinzialversicherung, Niederlassung Lichtenau, Büro Birgit Rebbe-Schulte

Hier tragen wir die gesponsorten Pullover der Provinzialversicherung, Niederlassung Lichtenau, Büro Birgit Rebbe-Schulte

Mittlerweile kann die Löschgruppe stolz auf einen zweiten Brandmeister blicken, Frank Bohlemann hat im Jahr 2012 erfolgreich die Landesfeuerwehrschule in Münster absolviert und ist nunmehr ebenfalls Brandmeister.

Am 1. Mai 2013 übernahmen wir von der Löschgruppe Herbram das Fahrzeug, die Kameraden aus Herbram wurden mit einem Neufahrzeug ausgestattet, somit konnte deren Fahrzeug, welches noch absolut einsatztauglich ist, wie man auf folgenden Bildern sehen kann, an die Löschgruppe Hakenberg weitergegeben werden, worüber wir uns sehr gefreut haben, das Fahrzeug ist in der Lage, die Feuerlöschkreiselpumpe im Stauraum zu transportieren, weiterhin haben wir nun auch eine Vorbaupumpe, außerdem ist reichlich Gerät auf dem Fz verlastet, somit benötigen wir den bisherigen Anhänger nicht mehr. Diesen haben wir mitsamt unseres Fz. an die Löschgruppe Dalheim abgetreten, dort wird das Fahrzeug sowie auch der Anhänger noch einige Jahre Dienst verrichten.

Am 10. Januar 2015 wurde der Löschgruppenführer Helmut Rehermann, dem die Löschgruppe sehr viel zu verdanken hat, nach achtzehnjähriger Führung der Gruppe durch seinen bisherigen Stellvertreter Frank Bohlemann nach seinen eigenen Wünschen abgelöst. Frank Bohlemann übernahm somit eine hervorragend geführte Löschgruppe von seinem Vorgänger, Helmut Rehermann bleibt aber als Stellvertreter von Frank Bohlemann der Löschgruppe erhalten.

F Kopie

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Christoph Müller überreichte am Samstag dem neuen Löschgruppenführer die Ernennungsurkunde, nachdem im Dezember die Anhörung mit entsprechenden Wünschen gelaufen war. Er dankte dem scheidenden LG-Führer für seine hervorragenden Dienste, die Löschgruppe im Laufe seiner Amtszeit weiter zu entwickeln und nach vorne zu bringen. Helmut war während seiner Amtszeit nicht nur für die eigene Löschgruppe aktiv, sondern auch als Ausbilder überörtlicher Weiterbildungen in der Stadt Lichtenau, sowie auch in Ahden bei der Abnahme des Leistungsabzeichens häufig als Schiedsrichter aktiv. An dieser Stelle danken wir Helmut nochmals für seine geleistete Arbeit und wünschen dem neuen Löschgruppenführer allzeit eine gute Hand bei der Leitung der Löschgruppe.

Nummehr gehört auch Christoph Ernst zu den Brandmeistern in Hakenberg, er bestand im Herbst 2015 erfolgreich die Prüfung in Münster zum Brandmeister.

lgfhrer

Galerie der Ehemaligen Löschgruppenführer der Löschgruppe Hakenberg

Frank Bohlemann

 Frank Bohlemann, Löschgruppenführer der Löschgruppe Hakenberg

800_9799a klein

Aufnahme der Löschgruppe vom 30. August 2015